´´´´´´6.jpg

Vita

Mag.a Anne Wiederhold ist Schauspielerin, Organisationspsychologin, Mitgründerin und Künstlerische Leiterin der Brunnenpassage Wien. 

Master der Organisationspsychologie an der Universität Bremen. Schauspielstudium in Bremen und Wien. Sie arbeitet als Schauspielerin primär in internationalen Produktionen zumeist im experimentellen Körpertheater, Maskentheater sowie im zeitgenössischen politischen Dokumentartheater.

 

Ihre Arbeitsschwerpunkte als Kuratorin und Diversitätsexpertin liegen in der Formatentwicklung transkultureller Kunst, im Bereich der sozial engagierten Kunst sowie in Diversitätsstrategien für die Kulturpolitik. Anne Wiederhold arbeitet als Jurorin u.a. kültür gemma!, SHIFT Förderprogramm der Stadt Wien, Programmbeirat des Festival der Regionen sowie in Gremien u.a. für die Europäische Kommission in der EU-Arbeitsgruppe  »Work Group for the Role of Public Arts and Cultural Institutions in the Promotion of Cultural Diversity and Intercultural Dialogue« (2012-2014). Co-Autorin von „Kunstpraxis in der Migrationsgesellschaft - Transkulturelle Handlungsstrategien der Brunnenpassage Wien“ transcript Verlag (DE), 2015. Anne Wiederhold wird national und international für Vortragstätigkeiten, Podien und Diversitäts-Beratung angefragt. Seit 2020 ist sie Mitglied des Stiftungsbeirats des Volkstheater Wien.

Schauspiel-Engagements: makemake (2020) / Subpoetics International (2015) / Theater Iskra (2013-2015) / Maskentheater Scaramouche (2011-2012) / Theater Tanto (2004-2008) / Jüdisches Theater Austria (2003-2006)/ Theater Kinetis (2003) / Projekt Theater Studio (2003-2004) / Lalish Theaterlabor / Kinder- und Jugendtheater Die Rastlosen (2000-2002) / Cechov Ensemble Bremen (1998-1999) (D).

Als Schauspielerin gearbeitet in u.a.: Theater am Petersplatz, Wien; k/haus, Plastikersaal, Wien; KUNSTHALLE videolounge, MuseumsQuartier Wien; Brick 5, Wien; Kosmostheater, Wien;  WUK, Wien; Jüdisches Museum, Wien; dietheater, Konzerthaus, Wien; Lalish Theaterlabor, Wien; Dschungel Wien; Jugendstiltheater, Wien; Forum Stadtpark, Graz; Theaterinstitut, Bremen (D); Schwankhalle, Bremen (D). 

Tourneen mit Theaterproduktionen u.a.: International Festival for Experimental Theatre, Kairo (EGY); Meteorit International Art Festival, Kolarovo (SVK); Kultur ohne Grenzen, Sofia (BGR); SPECTRUM-Festival, Villach (A); Stiftung Märtplatz, Rorbas/Zürich (CH); Atelier A, Schaffhausen (CH); VII. FESTIWAL SZTUKI TEATRALNEJ, Rybnik (PL); Internationales Theaterfestival KONFRONTACJE TEATRALNE, Lublin (PL); UNIDRAM-Festival Theaterszene Europa, Köln (D); Moscow Theater “School of Dramatic Art” of Anatoli Vasiliev (RU).
 

Vita Langversion